Willkommen beim Amateursex Ratgeber

Willkommen auf meinen Ratgeber Blog für alle die sich dafür interessieren selber mit Amateursex Videos Geld zu verdienen. Hier werde ich so einige erklären und Tipps geben wie man Amateurpornos macht, mit allem was dazu gehört und wie man damit Geld verdienen kann. » Weiterlesen

Jeder kann Amateurpornos machen

Amateurpornos zu machen ist eigentlich nicht schwer, jeder kann es machen, und jeder darf es machen sobald man 18 ist. Man muss nur die notwendige Portion Geilheit mitbringen, Lust haben sich zu filmen und natürlich fleißig sein. Eine Prise Kreativität dazu oder sich einfach Ideen von anderen zueigen machen und schon kann es losgehen. Man muss kein Topmodell sein oder gertenschlank. Auch wenn Du etwas molliger bist, ist das überhaupt kein Problem!
Eine Amateurin, die euch zeigt wie es geht ist LunaLove. Dieses Amateurteen ist ein ganz etwas molliger als andere Frauen, aber das ist echt egal, denn sie ist echt süß, sympatisch und eine richtig geile Maus und genau das will man doch sehen wenn man sich Amateurpornos anschaut, oder? Übrigens hat dieses freche Teen auch echt schöne große Titten! Schaut einfach mal an was sie so macht und womit sie als Amateurporno-Darstellerin mit ihren selber gemachten Videos viel Geld verdient. Hier sind ein paar Beispiele für ein paar richtig heiße Videos von ihr.

LunaLove erstes Pornovideo
Für ihr erstes Pornovideo hat sie einfach ihren besten Freund gefragt ob er ihr hilft indem er mitmacht. Er hat die Kamera gehalten und sie hat ihm einen geblasen, so das ein POV-Video entstand. Das war ihr erstes Video und damit der Start in ihre Amateurpornokarriere

Das Video in dem Lonalove zum ersten mal vor der Kamera gefickt wurde Nicht lange danach hat Luna dann ihr erstes Video veröffentlicht in dem sie sich von ihrem besten Freund vor der Kamera ficken ließ. Gut wenn man Freunde hat die einem helfen Pornos zu drehen

lunalove_erstes_lesbenvideo Als sexuell aufgeschlossene Amateurin wollte Luna natürlich auch mal ein Video miteinander anderen Frau drehen. Sie hat eine blonde Drehpartnerin gefunden die sie geleckt und gefingert hat. Wer als Amateurin anfängt findet leicht Kontakt zu anderen Amateuren die in einem Video mitmachen.

lunalove_outdoorsex Weil es langweilig wird immer nur im Schlafzimmer Sexfilme zu machen ist LunaLove auch mal draußen unterwegs um dort einen Porno zu machen. Abwechslung bei den Inhalten und den Locations sorgen dafür das die Videos nicht langweilig werden.

Junge Frauen die anfangen wollen mit eigenen Pornos Geld verdienen können anhand von LunaLove sehen, das es funktioniert und man kann sich auch einiges von ihr abschauen. Man muss natürlich nicht ein Teen zu sein um mit Amateurvideos Erfolg zu haben. Auch viele ältere Frauen haben schon eine Amateurpornokarriere gestartet und verdienen damit gutes Geld!

Besondere Themen für Amateursexvideos

Natürlich möchte man möglichst viel Geld verdienen wenn man eigene Amateursexvideos ins Internet stellt, doch das wollen auch andere Amateure und darum muss man sich was einfallen lassen um vielleicht sogar konkurrenzlos zu sein. Wenn man echt super oder sehr auffällig aussieht, z.B. pinke oder grüne Haare hat, dann fällt ja alleine schön das Profilfoto auf doch wenn man eben normal hübsch ist oder durchschnittlich aussieht, dann hat man viele Mitbewerber und Mitbewerberinnen. Man kann zwar so auch Geld verdienen, aber wenn einer eben sehen will wie eine blonde Frau mit blauen Augen es sich mit einem Dildo macht, dann hat er dutzende Amateure zur Auswahl. Das man dann die meisten User ausgerechnet Dein Video sehen werden ist nicht sehr wahrscheinlich. Daher musst Du Dein Dildo-Video eben aufwerten, in dem Du Dirty Talk machst, vielleicht ein geiles Kostüm anhast, oder eben die Dildo-Szene draußen filmst, also als verstecktes öffentliches Masturbiervideo oder sowas in der Art.

Du kannst aber auch ganz spezielle Nischen bedienen, die sonst keiner macht, oder nur ganz wenige. Du musst Du ein wenig Fantasie zeigen oder einfach mal in den Sexforen nachlesen was für abgedrehte Fantasien die Leute so haben. Manche hören sich sehr albern an, aber auch die verrücktesten Fantasien haben genug Anhänger und gerade in den Amateurportalen tummeln sich User die ausgefallene Videos sehen wollen, denn Standard-Sex für die Masse findet man ja schon in den Profipornos.

Hier nun ein paar etwas schräge Ideen für Amateursex Videos mit denen Ihr Nischen bedienen könnt und somit beim Geldverdienen in diesem Bereich weniger Konkutrenz habt als bei den Mainstream-Themen:

Hündchen spielen: Ja das klingt sehr albern, aber viele Männer finden es geil zuzuschauen wenn eine Frau auf alle Vieren durch die Wohnung läuft und sich wie ein Hund verhält, wie ein Hund frisst und säuft und vielleicht sogar beim pinkeln das Beinchen hebt und dann vielleicht sogar zum Schluss noch doggie-style ficken lässt. Das kann man in der Wohnung filmen, im Garten oder im Wald.

Das Dummchen spielen: mach es wie JayJay uns stell dich total dumm, erzähle irgendwelchen Unsinn über Sex und verpacke das ganze in einem Amateursex-Video. Zum Beispiel: Kann man von einem Dildo Schwanger werden? Und dann das ganze einfach mit einem Dildofick enden lassen.

Ekel-Faktor und Schockieren? Eigentlich sollte man das ja nicht machen, aber wenn Du krass drauf bist und ins extreme gehen willst, kannst Du ja Lebensmittelspiele statt mit Sahne mit Fleisch machen, rohes Fleisch vom Metzger nehmen, vielleicht auch Innereien und damit spielen, nicht in die Körperöffnungen einführen. Oder sowas in der Art, eine Schock-Porno eben. Ok, das ist schon arg krass und pervers, was ich aber damit sagen will, ist, das es nichts gibt was die Leute nicht sehen wollen und wenn Du (im legalen Rahmen) Amateursexvideos machst wie sonst keiner, dann hast Du eine recht gute Grundlage!

 

 

 

Neuvorstellung Big7

Meine Freundin Jana hat mich auf ein Amateurportal aufmerksam gemacht wo man auch Videos und Bilder als Amateur hochladen und damit Geld verdienen kann.
Jana hat hier einfach mal zwei dutzend geile Videos veröffentlicht die sie mal so nebenbei gemacht hat und nach einem Monat schon eine Nette Summe dafür bekommen. Sie ist schon auf einigen anderen Portalen aktiv und zeigt nun auch hier was sie so anstellt. Jana meint das dieses Amateursexportal recht gut sei, und darum möchte ich es euch mal empfehlen.
Meldet euch an, ladet eure Videos hoch und lasst die Rubel rollen :-)

big7
Hier kannst Du bei Big7 Amateur werden

Als Amateur mit dem Trend gehen

Wenn man mit Amateursexvideos viel Geld verdienen möchte, sollte man auf Trends achten. Dadurch könnt ihr am besten die Aktualität eurer Videos unterstreichen.
Wenn also eine Fußball-WM oder EM stattfindet, dann bekennt Farbe und treten in Schwarz-Rot-Gold Outfit in euren Videos auf, macht vielleicht ein wenig erotischen Unsinn mit einem Fußball, indem ihr einen zwischen die Titten klemmt oder mit der nackten Muschi auf einem Fußball rumrutscht, wenn Olympische Spiele sind dann sucht euch ein Sport-Thema raus das man erotisch verarbeiten könnt oder kleidet euch entsprechend dem Gastgeberland. Eine nette Idee für ein Strip-Video wäre zum Beispiel ein Dance in eine Art Samba Kostüm mit Twerking während der Olympiade in Rio. Wenn gerade ein Hype stattfindet wie Pokemon, macht ein erotisches Pokemon-Video, wenn ein neuer Film rauskommt der sich anbietet dann übernehmt das Thema in eurem Amateursexvideo, zum Beispiel wenn ein Catwoman-Film rauskommt, dann bietet sich ein Fetisch-Video mit einem Catwoman-Kostüm an oder wenn ein Fantasy-Film gerade sehr erfolgreich ist, dann könnt ihr ja eine sexy Elfe spielen.

Sich beim Sex filmen kann Spaß machen

Viele tun es und haben Spaß daran. Manche manchen es nur für sich selber und andere wollen das andere es sehen.

Sich beim Sex zu filmen ist nichts neues, seit es Kameras gibt haben sich Leute beim Sex gefilmt und da heutzutage fast jeder eine Videokamera hat (ein Smartphone tut es ja auch), kann ja auch jeder seine Kamera mitlaufen lassen. Auch Promis tun es und ab und zu kommt so ein privates Promi-Pornovideo ins Internet. Alle sind dann ganz aufgeregt und die Promis tun schockiert, doch man darf davon ausgehen das einige diese Videos selber verbreiten um wieder uns Gespräch zu kommen und ihrer Kariere nachzuhelfen.

Manche Videos mit Promis geschehen auch ganz unabsichtlich indem Sie mit versteckter Kamera gefilmt werden oder weil die Promis es nicht mitbekommen. Sicher hat Gina-Lisa gar nicht geblickt, das sie gefilmt wurde als sie den berüchtigten flotten Dreier hatte. Angeblich soll sie ja unter KO-Tropfen gestanden haben als Sie mit den beiden Kerlen vögelte. Vielleicht wusste sie es ja oder es war Ihr egal, es war ja nicht ihr erstes Sexvideo!

Auf jeden Fall macht es vielen Leuten Spaß sich beim Sex zu filmen und jeder kann dies tun. Manche geben ihre Videos weiter und andere behalten Sie für ich selbst. Wer seine selber gefilmten Pornos anderen zeigen will und damit Geld verdienen möchte, kann hier seine privaten Sexfilme anbieten: http://ratgeber.amateur-de.com/amateurportale-wo-man-videos-hochladen-kann/

 

 

 

 

Vorbereitungen wenn man einen Amateurporno drehen will

Wenn man Bock hat einen Amateurporno zu drehen sollte man zumindest ein klein wenig vorbereitet sein, damit man dabei Spaß am Sex haben kann und nicht dadurch beeinträchtigt wird, das man eventuell was vergessen hat. Natürlich kann man mal spontan ein Video machen, aber oft hat man halt gewisse Ideen die man unbedingt mal vor der Kamera machen will und damit dies dann nicht in einem Chaos endet sollte man vorher schon dafür sorgen das alles klappt. Was man vorbereiten soll hängt natürlich immer davon ab was man machen will.
Grundsätzlich gilt immer, die Kamera muss genug Saft haben, also sorgt dafür, das der Akku voll ist. Damit man einen Amateurporno drehen kann, muss die Kamera natürlich auch das Geschehen filmen können, also sorg dafür das die Kamera freie Sicht hat und nicht dabei umfällt. Wer kein Stativ einsetzen kann oder will, findet sicher Alternativen damit die Kamera sicher steht.
Man sollte ungestört sein, also stellt das Telefon ab und macht es nicht, wenn Ihr Besuch erwartet!
Vorbereitungen bei bestimmten Sexspielen. Kondome, Gleitgel, Sexspielzeug und Fetisch-Utensilien die ihr einsetzen wollt sollten natürlich auch bereitliegen, denn ihr habt sicher keine Lust während dem drehen anzufangen nach dem Zeug zu Suchen und die Schubladen zu durchwühlen. Diesen Lustkiller wollt Ihr sicher vermeiden.

Anregungen für Amateurpornos

Die meisten Leute holen sich ja die Anregungen für Sexspiele aus Pornos, bzw zeigen dem Partner irgendwelche Pornos und sagen dann sowas wie „hast Du auch mal Lust auf sowas?“ oder hoffen das sowas vom Partner kommt. Wer Amateurpornos machen will ist ja grundsätzlich schon mal nicht verklemmt und für neue Sachen offen, doch wenn es darum geht Amateurpornos zu drehen kommt es vielleicht mal vor das man keine Ideen hat. Eine langweilige Schlafzimmernummer kann jeder filmen und sowas ist eigentlich auch nicht gefragt.
Für Amateursex Videos ist es natürlich wichtig sich bei etwas zu filmen was einem selber Spaß macht denn sonst wirken diese Videos aufgesetzt und unehrlich und schlechte Pornos gibt es auch genug.
Daher die erste Anregung: Macht das was euch Spaß macht, oder was ihr schon immer mal machen wolltet.

Ficken ist geil und andere Sexspiele auch, vorausgesetzt man hat den richtigen Partner dazu. Klar kann man mit einem x-beliebigen Menschen zusammen vor der Kamera Sex haben, dich wenn keine Sympatie da ist oder aus anderen Gründen die Chemie nicht stimmt oder ihr eigentlich keine Lust habt mit der anderen Person zu spielen, dann lasst es! Wenn ihr keine tollen Schauspieler seid, dann merken das die User und wollen nicht mehr von euch sehen!
Die zweite Anregung: Macht es nur mit jemanden, mit dem ihr es auch ohne Kamera machen würdet. Sex soll Spaß machen und Sexfilme zu machen ebenso!

Wenn man anderen etwas zeigt, dann will man es auch gut präsentieren. Eine kleine Story oder eine coole Idee als Aufhänger für euer Video macht die User Neugierig und bringt Views und somit Geld, ihr braucht aber keine Oper aufzuführen oder ein Hollywood-Drehbuch schreiben. Bleibt bei dem was ihr könnt und wobei ihr euch auskennt. Dialoge sind in der Regel eh unnotwendig. Mit der richtigen Kulisse und Accessoires kann man ebenso eine gute Rahmenstory zeigen. Eine Scheune, ein Keller oder ein Dachboden können interessante Drehorte sein und für Fetisch-Themen als gute Kulisse dienen. Reizwäsche, Uniformen oder Kostüme können ebenfalls gut euer Thema unterstreichen. veranstaltet aber keinen Maskenball, sondern bleibt beim Thema.
Dritte Anregung: Seid einfallsreich, aber überschätzt euch nicht selber. Verkrampft euch nicht schon bei der Vorbereitung, aber auch nicht bei der Ausführung!

Ideen stehlen? Warum nicht! Schaut im Zweifelsfall was andere Amateure machen und überlegt euch ob ihr euch das auch traut, es könnt und es wollt! Macht es aber nicht so offensichtlich, ihr müsst keine anderen Videos klonen, sondern sollt eigenen Videos machen und euch einbringen. Auch wenn ihr ein anderes Video als Anregung verwendet, denkt auch stehts an die Umsetzbarkeit.
Vierte Anregung: Lasst euch von anderen anregen! Keiner muss das Rad neu erfinden.

Wenn man auf der Suche nach neuen Ideen ist, sollte man im Alltag suchen. Wollt Ihr Outdoorsex-Vieos machen dann geht mit offenen Augen durch die Welt, überlegt euch immer, wenn ihr einen Platz seht ob man hier gut und ungestört eine Nummer schieben kann. Das gilt auch für Public Sex. Macht ihr Selbstbefriedigungs-Videos. Schaut beim Einkaufen ob ihr was findet das man sich gefahrlos reinschieben könnte! Sucht ihr ausgefallene Klamotten? Schaut bei Ebay nach was es billig gibt, geht auf Flohmärkte oder schaut euch Faschingskostüme an. Oder schaut euch an was es im Bereich Berufskleidung so alles gibt, Schnäppchen kann man immer wieder finden und diese in die Videos einfließen lassen!
Fünfte Anregung: Geht mit offenen Augen und versauten Gedanken durch die Welt, so ergeben sich oft geile Ideen.

Manchmal ergeben sich ganz spontan Gelegenheiten für einen Amateurporno. Blöd ist es wenn man dann keine Kamera dabei hat, oft reicht natürlich auch ein Handy aus, aber wer eine kleine Video-Kamera hat, sollte sich überlegen diese immer dabei zu haben, sei es nun in der Handtasche oder im Auto. Ein spontaner Dreh kann viel Spaß machen und ist auch schnell gemacht!
Sechste Anregung: Seid allzeit bereit!

Mehr Erfolg mit Amateurvideos

Es sind nun schon einige Jahre verstrichen seit dieser Amateursex Ratgeber online ist und mich haben schon einige Amateure uns solche die es werden wollen angeschrieben und mir ein wenig von Ihren Erfahrungen berichtet. Als ich damals diesen Blog aufgesetzt habe hätte ich nicht gedacht, das tatsächlich so viele Leute sich hierher verirren würden, doch scheinbar herrscht doch etwas Bedarf an ein wenig Informationen darüber wie man es anstellt mit eigenen Pornos Geld zu verdienen, denn schließlich lernt man das nicht in der Schule und ein Ausbildungsberuf ist das Schließlich auch nicht.
Nachdem ich nun die letzten Jahre keine neuen Artikel verfasst habe, weil ich dachte es sei eigentlich alles gesagt möchte ich mal wieder ein paar Tipps geben und aus dem Nähkästchen plaudern und natürlich auch eine kleine Zwischenbilanz ziehen.
Tatsächlich gibt es doch einige die sich die Tipps hier durchgelesen haben und selber Erotikvideos gemacht haben und es dadurch zu einer Karriere gebracht haben oder ihr Leben zum positiven gewandelt haben. Ich darf/will natürlich hier keine Realnamen nennen, denn das wäre undiskret, aber die Schicksale der Amateure ist recht interessant.

Eine Userin die sich hier Tipps geholt hat und auch in einem Amateurportal wo man Geld verdienen kann angemeldet hat, ist inzwischen eine kleine Berühmtheit geworden die auch schon auf Erotikmessen ihren eigenen Stand hat und eine große Fangemeinde um sich gesammelt hat. Diese Amateurin hat Spaß daran mit eigenen Videos Ihre Fans zu begeistern und kann davon sehr gut leben.

Ein Ehepaar bei dem die Luft raus war und der Sex eintönig wurde, hat sich entschlossen etwas zu ändern um ihre Ehe wieder zu beleben. Auf der Suche nach Anregungen für erotische Videos sind Sie auf diesen Blog gestoßen und haben einige meiner Tipps ausprobiert. Sie können zwar noch nicht leben von ihrem Pornoeinnahmen, aber sie haben dennoch ein nettes Nebeneinkommen, auf das Sie nicht mehr verzichten wollen und vor allen: sie haben wieder Spaß am Sex. Sie trauen sich nun öfters mal was neues auszuprobieren und finden es schön das andere bei ihren Sexspielchen zuschauen und manchmal erfüllen Sie auch Userwünsche wenn ihnen diese gefallen und neue Ideen liefern.

Eine Pre-Transe hat sich mit den Einnahmen aus Amateurpornos die Geschlechtsumwandlung finanziert. Weil die Kasse nicht die erforderlichen Kosten für eine wirklich gute GAOP zahlen wollte, hat sich Martin das Geld mit eigenen Pornos selber verdient. Er hat sehr viele Videos aus dem Bereich Gay, Fetisch und Crossdresser gemacht und viele Kundenwünsche erfüllt. Das Geld das er mit seinen Pornos verdient hat hat er gespart und nur dann was ausgegeben wenn es für weitere Videos erforderlich war, also für Kleider, Sexspielzeug und andere Accessoires. So konnte er schrittweise seine Geschlechtsumwandlung in Angriff nehmen. Hormonbehandlung und eine erste Operation bei der er sich schöne Brüste machen ließ bis hin zur finalen Umwandlung bei der Er seine Muschi bekam. Martin heißt nun Tina und macht weiterhin mit ihrem Mann Videos, denn eine Frau hat schließlich Wünsche und die können manchmal teuer sein!

Eine andere Amateurin hat sich dazu entschlossen ihr Studium mit Amateursexvideos zu finanzieren. Weil sie nur Nebenjobangebote bekam die zu unflexibel waren, so das sie mit dem Lernen und der Freizeitgestaltung unvereinbar waren, hat Sie mit einer Studienfreundin angefangen heiße Videos zum machen und macht auch manchmal Liveshows wenn Sie die Zeit dazu hat. So kann Sie ihr Studium finanzieren und hat noch genug Geld um sich auch mal was leisten zu können. Ihr Studium dauert noch ein Jahr und was danach sein wird weis sie noch nicht, aber es ist gut möglich das sie dann weiterhin scharfe Videos macht, denn es macht ihr Spaß Erotikvideos zu machen!

Diese Beispiele haben gezeigt das es sich lohnen kann eigene Pornos zu machen und diese auf Amateurportalen zu veröffentlichen, aber alle Erfolgs-Geschichten haben eines gemeinsam: Das es nur mit viel Fleiß geht! Wer meint nur 2-3 Videos zu machen und damit ausgesorgt zu haben, irrt sich. Um mit Amateursex Geld zu verdienen muss man viele Videos machen und immer wieder welche nachlegen, denn die User wollen immer neue Videos sehen und wünschen sich oft „Custom-Videos“: Sie haben Ideen die sie gerne mal verwirklicht sehen wollen und meist sind das keine perversen Sachen sondern eben Kleinigkeiten an denen Ihnen was liegt, z.B. das die Amateure bestimmte Sachen anhaben oder in einer bestimmten Farbe gekleidet sind! Amateure die auf die Fantasien Ihrer Fans eingehen und fleißig Videos machen können auch längerfristig Erfolgreich sein!

Um Fans zu unterhalten muss es übrigens nicht immer Porno sein! Man kann natürlich auch andere freche erotische Video machen die den Usern gefallen werden oder noch auf andere Art auf sich aufmerksam machen. Ein leichter Weg wäre z.B. ein erotischer Video-Blog auf Youtube wo man regelmäßig ein Video veröffentlicht man man ein bisschen was über sich erzählt.

Youtube Videos als Werbung für Amateursex Videos

Wer für seine Amateurvideos ein wenig Aufmerksamkeit erzeugen will muss sich was einfallen lassen.
Manche Amateure wie z.B. Aische Pervers treten bei Casting-Shows wie DSDS oder Supertalent auf und andere haben einen eigenen Youtube-Kanal wie z.B. Fickschnitte18 deren Videos ihr hier sehen könnt.

Natürlich darf man auf Youtube keine Pornos hochladen, aber ein bisschen Erotik tut keinem weh. Was ihr da macht ist natürlich eure Sache, aber vermeidet es in den Youtube-Videos Titten und Geschlechtsteile zu zeigen oder andere Dinge die eindeutig pornografisch sind.

Was sich gut eignet wäre eine Art Youtube-Tagebuch, in dem ihr einfach so darüber berichtet wer ihr seid und was ihr so tut, was ihr als nächstes vorhabt und bereichtet ruhig über euer letztes Amateurvideo, natürlich jugendfrei genug um nicht gebannt zu werden und heiß genug um die User auf euch neugierig zu machen.

Neben einem Tagebuch, könnt ihr vielleicht auch eine kleine Dessous-Show machen oder irgendwelche erotischen Produkte vorstellen. Hauptsache ihr zeigt etwas das eure User mögen. Sagt dann auch wie euer Amateur-Name ist, so das die interessierten User die ihr so gewonnen habt, wissen wo sie eure Videos sehen können!

Partnerin um Sexfilme zu machen

Wenn man selber Sexfilme machen will, dann sollte man natürlich einen Partner oder ein Partnerin haben, wenn man keine Solovideos machen will. Wenn man so jemanden hat, der mitmacht, dann ist das alles kein Problem. Ist man aber Solo, dann kann man Sexkontakte für Amateurpornos über Datingportale knüpfen. Viele Frauen und Männer suchen nach Partnern für Videos und so können sich dann Amateursex begeisterte Singles gegenseitig helfen – beim Filmen hinter der Kamera oder auch als Darsteller vor der Kamera.
So kann man auch gegenseitig Filmideen verwirklichen und Erfahrungen austauschen bzw gemeinsam Erfahrungen beim eigene Sexfilme machen sammeln.

Nachtrag:
Da dieser Artikel nun schon etwas älter ist möchte ich hier noch ein paar weitere gute Portale nennen wo man Frauen oder auch paare finden kann die an erotischen Aufnahmen interesiert sind.
Am einfachsten ist es natürlich direkt an der Quelle zu suchen, nämlich da wo sich die Amateure tummeln. Viele Amateure suchen immer wieder mal nach anderen Leuten mit denen man gemeinsam einen Amateurporno machen kann. Da liegt es doch nahe sich zusammenzutun und sich gegenseitig zu unterstützen. Schaut einfach mal in den Amateurportalen nach welche Darsteller wechselnde Partner haben oder wer in den Profilen angibt das Partner gesucht werden. Werdet also in den verschiedenen Portalen Mitglied und sprecht die anderen Amateure einfach mal an. Nach dem Motto: „Eine Hand wäscht die Andere“ könnt ihr euch so gegenseitig bei euren Filmen helfen.
Die größten Amateur-Portale sind:
Amateurseite: hier gehts zur Seite
Amateurcommunity: hier gehts zur Seite
Pornme: hier gehts zur Seite
MyDirtyHobby.com hier gehts zur Seite